Beratung an der Knabenrealschule Neumarkt
Qualifizierte Beratungslehrer: StR (RS) Andreas Bäumel und StR (RS) Peter Diepold
 
   
     
 

Übertritt in die 5. Klasse der Realschule

Grundvoraussetzung für das Schuljahr 2021/2022: Der Schüler darf am 30.09.2021 das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben!

Übertritt aus der 4. Jahrgangsstufe der Grundschule

Die Eignung für die Realschule wird anhand des  Übertrittszeugnisses, das  jeder Grundschüler  am ersten Unterrichtstag im Monat Mai  erhält, festgestellt.

Für den Übertritt an die Realschule muss in den Fächern Deutsch, Mathematik und HSU ein Notendurchschnitt von 2,66 oder besser erreicht werden.

Für alle anderen Schüler führt die Realschule einen Probeunterricht in den Fächern Deutsch und Mathematik durch. Ein Übertritt ist dann möglich, wenn in einem Fach mindestens die Note 3 und im anderen Fach mindestens die Note 4 erreicht wird.


Schüler, die ohne Erfolg am Probeunterricht des Gymnasiums oder der Realschule teilgenommen haben, dabei aber in beiden Fächern die Note 4 erreicht haben, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten (Elternwille) - und ggf. nach einem freiwilligen Beratungsgespräch - ebenfalls aufgenommen werden. 

Weitere Informationen
  • zum Übertritt finden Sie auf den Seiten des BRN                            [klick hier]
  • zum Probeunterricht finden Sie auf den Seiten des BRN                   [klick hier]
  • zum Übertritt + Aufgaben finden Sie auf der Seite note1plus            [klick hier]

Übertritt aus der 5. Jahrgangsstufe der Mittelschule

Bei einem Übertritt aus der 5. Jahrgangsstufe der Mittelschule zählen die Noten in den Fächern Deutsch und Mathematik. Schüler mit einem Notendurchschnitt von 2,50 oder besser im Jahreszeugnis werden aufgenommen. Eine Voranmeldung mit dem Zwischenzeugnis wird empfohlen.

Ein Probeunterricht für Schüler der 5. Jahrgangsstufe der Mittelschule wird nicht mehr durchgeführt!

Weitere Informationen
  • zum Übertritt finden Sie auf den Seiten des BRN                            [klick hier]